Ferienwohnungen bei Haselünne brennen aus

In einer Ferienwohnanlage in Lehrte, einem Ortsteil von Haselünne (Landkreis Emsland), ist in der Nacht auf Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte habe bereits der Dachstuhl des gesamten Gebäudes auf einer Länge von 40 Metern gebrannt, teilte die Feuerwehr Haselünne mit. Nach Angaben der Polizei waren einige der zwölf Wohnungen auf dem ehemaligen landwirtschaftlichen Gehöft belegt. Sie wurden von Urlaubern, aber auch von Montagearbeitern genutzt. Die zehn Bewohner konnten sich vor dem Feuer ins Freie retten, verletzt wurde dabei niemand. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Totalschaden in Millionenhöhe. Die Brandursache war am Morgen noch unklar.

Quelle; NDR.de

 

Nachrichtenbeitrag

 

Brand in Wohnhaus in Haselünne

Haselünne. Ein Wohnhaus in Haselünne hat in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Nach ersten Angaben ist bei dem Brand niemand verletzt worden.

Der Brand brach gegen 3 Uhr in der Laurentiusstraße aus. In dem Wohnhaus hielten sich zu dem Zeitpunkt zwölf Monteure auf, die sich ersten Angaben zufolge aber unverletzt aus dem Haus retten konnten. Offenbar sind sie von dem Knistern der Flammen wach geworden. Die Feuerwehren Meppen und Haselünne sowie das Technische Hilfswerk waren im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Quelle; Meppener Tagespost